«

»

Feb 15

Ne, das gildet nicht!

Was klingt wie der Satz eines Spielers der beim Würfeln um ein digitalen Schatz mal wieder die obligatorische 2 gewürfelt hat, ist so natürlich nicht gemeint. Es geht um das Thema Gilden, also viele Spieler die sich zusammengeschlossen haben um gemeinsam zu spielen.

Man sollte sich dies aber nicht etwa vorstellen wie eine Partie Mensch ärger dich nicht, auch wenn es häufig genau darauf hinausläuft, sondern als eine Gruppe die gemeinsam die Spielinhalte eines Rollenspiels erleben möchte.

Doch wo Menschen aufeinander treffen, gibt es immer Unstimmigkeiten. Ob es etwa die Ausrichtung der Gemeinschaft ist, (schon aus der Ferne hallt die legendäre Frage: „Und was ist mit ÄrrrrrPeeeeeee?“ durch die Tiefen meines Kopfes) die Abstimmung von grundlegenden Fragen, oder die Diskussion wie grundlegend denn eine grundlegende Frage sein muss um diese als grundlegend einzustufen und sie dementsprechend nach grundlegenden Diskussionen und ausgiebigen Abstimmungen über ihren Grundlagen-Charakter, zur allgemeinen Diskussion freizugeben.

Und schon sind wir beim Punkt, Wichtigkeiten sind keine messbare und auch keine unveränderliche Größe. Sicher man hat sich ja schon auf Grundlegendes geeinigt indem man sich dem Spielerverbund angeschlossen hat, aber schon nach dem Überqueren dieser filigranen Grenze sind die Wichtigkeiten des einen für ihn deutlich wichtiger, als die Wichtigkeiten des Anderen. Hört sich kompliziert an, und ist es leider auch! Also versuchen wir es, wie so häufig, an einem Beispiel.

Die Idee:

Einige MMO´s bieten die Möglichkeit die Einheitlichkeit einer Spielergemeinschaft auch durch das Tragen einheitlicher Kleidung zu demonstrieren. Suuuuuper Idee!

Aber wer schon einmal versucht hat, einen plattenrüstungstragenden Zwerg dazu zu überreden ein modisch anregendes Elbenkleid mit tiefem Dekolleté zu tragen, wird sich wünschen, stattdessen mit seiner zukünftigen Schwiegermutter, deren Freundin, ihrer Tante und dem schwulen Freund der Schwägerin der Tante, passende Schuhe für die eigene Freundin einkaufen gegangen zu sein.

In diesem Fall ist die Realität häufig deutlich näher als man denkt. Erzähl einem Zwerg nie, dass er im rosa-gepunkteten Bikini dicklich wirkt, denn du KANNST nicht gewinnen! In diesem Falle bleibt also nur Toleranz durch Ignoranz oder… Demokratie!

Demokratie in Gilden… tja nun, klingt doch ganz gut! Aber da darf ich kurz Thomas Jeffersons Zitat für meine Zwecke missbrauchen:

Der Baum der Demokratie muss ab und zu mit dem Blut von Zwergen und Elben getränkt werden.“

Ihr fragt warum? Nun gut, dann versuche ich dies anhand des bereits beschriebenen Kleidungsstückes für die Gildentracht zu verdeutlichen. Der Ausgangspunkt, ein rosafarbenes Kleid! (ich gebe zu, es wäre wohl auch kaum meine Wahl als Gildenkleidung aber es bietet sich als Beispiel doch einfach zu gut an).

Das Kleid wird, der Einfachheit halber, im Gildenchannel vorgeführt. Nach 10 Minuten hitziger Debatte ob ROSA denn wirklich sein müsste, wird klar: Das Kleid ist eine schwere Plattenrüstung!

(An dieser Stelle einen herzlichen Dank an den Praktikanten der im Entwickler-Studio in der Kaffeepause die Excel-Tabelle des Entwicklers verändert hat, um sich nachträglich für Salz anstatt Zucker im Kaffee vom Chef hat feuern lassen, bevor seine Manipulation aufgefallen ist! Saubere Arbeit!).

Gut, somit ist als das Rosa-Plattenrüstungskleid vom Tisch, also fast… hätte man nicht aus eben jenem Disput gelernt! Es muss also ein Kleidungsstück sein das sowohl Zwergen als auch Elben, Hobbits, Steinmardern und Schwammpilzen passen würde. Wer weiß, vielleicht werden Schwammpilze im nächsten Add-On auch als spielbare Klasse eingeführt und dann das ganze Drama von vorn, das kann doch niemand wollen.

Nachdem das Thema nun also ausgiebig besprochen wurde, hat man sich abschließend darauf geeinigt, dass man sich nicht einigen konnte und somit dieses Thema zu einem späteren Zeitpunkt im gildeneigenen Forum besprechen wolle. Gemacht, getan! Kaum zwei Monate später ist ein entsprechendes Thema, nach zigfacher Versicherung dies umzusetzen, für jedermann zugänglich.

Die erste Antwort ist so einfach zu erraten, dass ich mir schon angewöhnt habe, sie gleich mit in die Fragestellung aufzunehmen. Ergo: „Nachdem wir bereits feststellten, dass das Elbenkleid als schwere Plattenrüstng eingestuft ist…

Super Idee, nun kann mir keiner mehr was! Sagt´s und wird eines besseren belehrt!

Antwort: „Also ich fänd das in Rosa toll!

Aber zumindest als Fragender ist man ja Kummer gewohnt. Jeder Gilden-Leitende weiß, dass nur ca. 20% der Mitglieder überhaupt informiert ist, dass eben jenes Forum in dem man sich beworben hat, auch zum Austausch über Spielinhalte genutzt werden kann

Demokratie… ich höre sie bereits winseln!

Erschwerend kommt natürlich hinzu, ein Thema lesen muss nicht bedeuten das Menschen auch eine Meinung dazu haben. 200 Views und eine Antwort… großartig! Also doch rosa Elbenkleid?

Da die Entwickler von Forensoftware es leid sind, rosa Kleider tragen zu müssen, führten sie recht zeitnah die Möglichkeit sogenannter „Polls“ ein. Bei dieser Art der Kommunikation sind die Menschen befreit von lästiger Argumentation und müssen nur durch Mausklick ihre Meinung bestätigen.

Großartig! Irgendwann werde ich allerdings auch lernen müssen, dass die Option „Mir egal!“ eigentlich IMMER gewinnt. Demokratie… mach Sitz, sei brav noch bleibst du hier! Wir brauchen dich als Alibi! So schnell wird Demokratie vom Mehrheitsentscheid, zum Minderheitsdiktat.

Dem entgegen steht natürlich, dass Ergebnisse von Umfragen gern auch mal konträr der Argumentation ausfallen die innerhalb eines entsprechenden Forenthemas ins Licht der demokratischen Mehrheitentscheidung getreten sind. Denn was zählen Argumente, wenn doch 60% derjenigen die ihre Meinung nicht schreiben, sondern durch einen Klick in der Abstimmung kundtaten, dass Rosa doch ne echt töfte Farbe ist.

Trifft man also den Nachtelf-Schurken Noquiem im rosa Kleid, kann man mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, er verwechselt das MMO mit den Sims, hätte lieber Barbie online anfangen sollen, oder in seiner Gilde herrscht Demokratie!

So kleine Demokratie du hast brav ausgehalten, jetzt darfst du spielen gehen! Und solltest du eine Spielervereinigung finden, bei der du dich wohl fühlst… wir hätten hier noch Rosa Kleidchen für die Tanks über!

Der Sage nach gibt es Foren, in denen man auf der Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenners, die Abschaltung der entsprechenden Spieleserver, die publisherseitige Einstellung des Supports sowie diverse reale Regierungswechsel und entsprechende Wahlen von Volksvertretern übersehen hat. Vielleicht auch gut so,fleischfarbene Leggins sehen auch im Wahllokal einfach scheiße aus.

Ich mag Demokratie, ehrlich!

Die Hoffnung, dass sie auch in MMO-Gilden ihren Platz findet, den habe ich allerdings aufgegeben.

Und wer nach dieser kritischen Betrachtung immer noch nicht angewidert seine Bookmarks zu meinem Blog gelöscht hat, der wird sich freuen zu hören, dass auch der Erzkanzler eine eigene Rift-Gilde plant!

Vorweg, die Farbe Rosa steht nicht zur Diskussion!

Alle Interessierten, können sich unter folgenden Links ein Bild von uns machen:

Gildenvorstellung im offiziellen Forum oder gleich bei uns im Forum!

Es grüßt, in schwarz gekleidet, euer

Erzkanzler

  • Mithrimin

    Und dass, nachdem ich mich doch schon so auf das rosa Kleidchen gefreut habe *schnieft betrübt und schüttelt den Kopf* Das ist wirklich nicht fair.
    *stampft mit dem Fuß auf* Fehlt nur noch, dass Du neben der Demokratie auch noch das Recht auf freie Meinungsäußerung abschaffst…
    *schaut wirr* Wo ist denn mein Kommentar nun hin?!

    Im Ernst, es gibt einfach Dinge, deren Entscheidungsfindung nicht in die Hände Vieler gelegt werden sollten oder gar dürfen.
    Und im Zweifelsfall einfach die folgende Argumentationsschiene (natürlich mit ernsthaften Gesichtsausdruck) wählen:
    „Ähnlich wie die Gezeiten, wie die auf- und abgehende Sonne, der Mond…gibt es einfach Dinge, die so sind, wie sie sind, unabhängig davon, was ein Einzelner vielleicht wünscht…“
    *zwinkert* Da müssen wir einfach durch.

  • Lycidas

    Das leidige Problem der Demokratie; es müssen halt auch alle mitmachen…xD Aber rosa ist letztlich auch nur eine Farbe… 😉