«

»

Feb 07

Die Oma und der Hund

Ein riftig anstrengendes Wochenende liegt nun hinter mir. Schon freitags wurde der Anrufbeantworter angestellt (Riftig, ich bin wech *piep*). Schillers Glocken klingen selten wenn man in Eile ist!, der Kühlschrank ausreichend gefüllt und die Katze mit einer Großportion Lieblingsfutter verhältnismäßig ruhiggestellt. Der Grund dafür?

Rift Beta Teil 6!

Einzelheiten der Beta lasse ich einmal außen vor, aber die Statistik spricht für sich. Weniger als 5 Stunden Schlaf pro Nacht, knapp 250 Gramm Kaffeepulver, eine nicht unerhebliche Menge Bier und Whiskey sowie 2 Handtücher die das Zeitliche segneten, nachdem meine Katze bereits Freitag beschlossen hatte, sehr deutlich zu machen, dass sie eindeutig nicht damit einverstanden wäre, wenn die Hygiene ihrer Toilette unter der Erprobungsphase eines Onlinespiels leiden würde.

Gut, nachdem Anlauf- und Auslaufschwierigkeiten sowohl von meiner Katze als auch von mir, gekonnt „umschifft“ wurden, konnte die Beta beginnen.

Zeitloch!

Wie was wo? Schon Montag? Ich muss bitte was? Arbeit? Aber ich hab doch extra das Schneiderhandwerk… oh, ok! Ja das meint der herrisch quälende Piepton aus dem Zeitfokus.

Wieder in der „realen“ Welt angekommen, habe ich mich jedoch nur langsam anpassen können. Meiner Kolumne zu liebe, öffne ich euch zumindest teilweise mein Hirn. Grundüberlegungen beispielsweise der Art: „Wie zur Hölle bekomm ich nun mein Mount?“ sind bei mir keine Seltenheit, das war auch schon vor den Rift-Betas keine Seltenheit.

Instanz Postbank

Ich bin, bei Gott, ein geduldiger Mensch! Aber wer auf der Post ehm.. Bank, also auf der Postbank das unnatürliche Bedürfnis verspürt, einfach nur eine Briefmarke zu kaufen, muss entweder wie ich die Flucht in die Phantasie antreten, oder wird nach zwei harten Stunden hinter „Moment ich hab es passend!“- und „Das kann aber doch gar nicht sein, schauen se doch ma hier“-Elitemobs am Boden liegen und sich anschließend zum Seelenheiler schleppen. Phantasie hingegen ermöglicht es, zu träumen und die Ruhe selbst zu bleiben. Eine Vermischung der Inhalte ist gewollt und geschieht umgehend.

Würden se vielleicht ma den vorjejebenen Abstand einhalten junger Mann?“ *ZAPP*-geSheeped!

Sagen se ma! Nur weil se ne Marke wollen können se hier nu nich einfach vor!“ *Stun*

Briefmarken? Nö da müssen sie an den Markenschalter, hier is der Bankschalter, können se lesen? postBANK!

(Merke die Betonung des Wortes Postbank, kann der geschickt geschulte, fingerbefeuchtete Fachwarenberater des ehemals staatlichen Logistikunternehmens innerhalb von Sekunden ändern. So wird postBANK schnell zur POSTbank. Da sag noch jemand Trion hätte das schnelle Umskillen in Rift sensationell einfach gemacht.)

Fataler kritischer Treffer… und schon holt mich die Wirklichkeit wieder ein. Ich stelle mich in die nächste Schlange, wünschend ich hätte wenigstens EINMAL den Quest-Text gelesen.

Der geneigte Leser mag sich nun fragen: „Warum hat der seinen Eintrag nun Oma und Hund genannt? Da kam doch keinen Hund drin vor?“ ABWARTEN!

Für den Weg ins Büro nahm ich, weil der Welt-Hotfix für mein Mount wohl beim Patch der Welt vergessen wurde, die U-Bahn. Nicht ungewöhnlich, Aber was ich dann sah, hat mich erstaunt. Wer zur Hölle besaß die Geschmacklosigkeit, seinen Waldläufer so grausam aus dem Charakter-Editor entfliehen zu lassen? Aber wenigstens stimmte ausnahmsweise das RP. Ungefragt wurde mir ein Gespräch aufgedrückt, ein Heiler wäre mir lieber gewesen, aber die mögen mich ja alle nicht mehr!

„Setzen Sie sich ruhig, der beißt nur, der will nicht spielen!“

Ja, das kam mir bekannt vor! So viele Pets wie ich gestern in den BGs (PvP Instanzen in Rift) am Hintern hatte, hab ich lange nicht mehr auf einem Fleck gesehen. Aber DER? Nun gut, wenn sich schon jemand Mühe mit dem RP gibt, spiel ich mit!

„Ach der ist ja süß. Wie heißt denn der kleine?“ (Ja ich gestehe, ich spiel mit ausgeblendeten Namen!)

Diese Frage stellend, ging ich im Kopf bereits die Namen diverser Götter und Cerberus-Kreaturen durch (Apollo, Zeus, Waldi… waldi? ich glaub ich hab zu viel gespielt), kreuzte sie wahlweise mit Evil- oder Shaddow- (Evil-Shadow-Waldi BÄM!) und Begriffen aus Hello Kitty online (Evil-„B-Tel“-Knuffelschadow). Wirklich falsch war mein Ansatz auch nicht, ein kleiner Moment mehr und ich wäre vielleicht auch auf Tyson gekommen.

Tyson würde ich gern einmal im BG treffen, er ist ein Yorkshire! *kazoooOoing* für den reicht nen schneller Pfeil.

Die Waldläuferin war allerdings hoffnungslos verskillt. Wie sie es geschafft hatte, ein Hund/Ratte/Nacktmull-Pet zu bekommen, aber mindestens dreimal den Necro als Skilltree auszurüsten, will mir immer noch nicht in den Kopf. Die gute war schon in der Beta längst am Levelcap und so wie die aus der Bahn gekrochen ist, wird das nix mit „Eilige Abreise“ egal wie viel Skillpunkte da noch in den Waldi-Baum gesteckt werden.

Bevor nun der DYC (1. Deutsche Yorkshire-Terrier-Club, den gibts echt!) vor meiner Tür demonstriert! Der Verfassungsschutz mir zutraut, ich würde in der Postbank Menschen in Schafe verwandeln wollen. Mir Seniorenvereinigungen androhen mir die Kniescheiben zu zertrümmern… bevor all das passiert, sei eins gesagt:

Keine Angst, das ist ein MMO´ler… der will nur spielen!

Gruß

Euer Erzkanzler

  • Seebär

    Keine Angst, das ist ein MMO’ler… der will nur spielen!

    *Träne weg wisch*

  • XanXan

    Großes Kino…. Ich hab herzlich gelacht…

  • Aldebaaran

    Selten so gelacht und mich selber wieder gefunden 🙂

  • Sehr sehr geil!
    Weiter so!

  • Lycidas

    Solche Wochenenden solltest du wirklich öfter haben. Diese Kolumne ist einfach genial =:D Die erinnert mich gerade an diese Liste für CS-Spieler; du weißt schon; die mit dem im RL hinter der Hecke verstecken undso…
    Werniger als fünf Stunden Schlaf übersteht man übrigens besser, wenn man an einem ruhigen Tag „vorschläft“. Angeblich soll das nicht funktionieren, ich hab da aber andere Erfahrungen gemacht. Man hält schon länger durch, als mit dem Durchschnitt von 7-8-Stunden Schlafpensum. Allerdings muss ich anmerken, dass mein persönlicher Schlafbedarf im Mittel bei 5-6 Stunden liegt. Probiers einfach mal aus, hau dich 12 h hin und es kann sein, dass du selbst nach 24 h keine Müdigkeit verspürst. Aber Essen & Trinken dem Kreislauf zuliebe natürlich nicht vergessen.

  • Lycidas

    Ach, und gibts bei euch denn keine Briefmarken-Automaten? Nur wegen ner Marke in die Instanz zu gehn würd mir nämlich nie einfallen, außer dat Dingens wäre kaputt…xD